SIX C APPALOOSA

Ein Kurzer Blick auf das epochale Leopard Gen und sein Ursprung aus der historischen spotted Horse Eiszeit

Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Old-Line | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa

Kurze Spotted Horse Historie

Bis zur Pferdebesiedlung durch die Spanier liegen keine physischen Beweise vor, dass Spotted Horses oder irgendeine andere namentlich bekannte Pferdeart vor 10.000 Jahren in Nordamerika existent waren.

 

Spotted Ponys (gefleckte Ponys) waren in der europäischen Geschichte alltäglich und die Höhlenmalereien in Frankreich, die ihre Existenz und ihr Leben mit den Tieren darstellen sollten, stammten aus einer Zeit vor etwa 25.000 Jahren.

Es gibt allerdings eine Geschichte des europäischen und asiatischen Handels bevor Kolumbus 1492 die blaue See umsegelte. Dieser Handel wurde durch den Einsatz von Pferden erleichtert, um einen schnelleren Weg ins Innere von Asien und damit zum Warenaustausch mit Handelsbeziehungen zu gewährleisten.

 

Die Europäer handelten mit den Chinesen und die spotted Horses (gefleckten Pferde) aus dieser Region wurden von den Spaniern sehr geschätzt, so dass sie die wahrscheinlichste Quelle der Appaloosa Pferde sind.

 

Vielleicht gab es in Amerika schon Pferde bevor die Spanier amerikanischen Boden betraten, aber es waren wahrscheinlich nicht die Ahnen der Appaloosa Pferde, sondern vielleicht eher ein Pony ähnlich dem britischen Exmoor. Das Exmoor-Pony besitzt ein einzigartiges Kiefermerkmal, das in älteren Fossilienresten in den USA gefunden wurde, was viele Experten glauben lässt, dass das Pony in seiner eher prähistorischen Form in Amerika seinen Ursprung hat. Die Rasse hat auch andere primitive Eigenschaften wie die Zusammensetzung des Fells und den schweren knöchernen Kamm über den Augenbereich.

 

Es heißt, dass das Pferd aus Amerika verschwand, wo es sich vor 60 Millionen Jahren etwa zur gleichen Zeit entwickelte, als der Mensch in die Beringstraße eindrang, diese überquerte und in entgegengesetzte Richtungen abwanderte.

 

Da die Indianer selbst wenig über Pferde zu wissen schienen - als die Spanier mit ihren Vierbeinern amerikanischen Boden betraten, wurde angenommen, dass sie das jagten, was dem Aussterben überlassen wurde.  Vielleicht ist das nicht der Fall gewesen und die großen gerittenen spanischen Pferde sahen völlig anders aus als die kleinen rauen haarigen Ponys, die sie nur als Nahrungsquelle wahrnahmen.


Andere hingegen bleiben dabei: Es gibt absolut keine Beweise dafür, dass vor 10.000 Jahren, bis vor Ankunft der Spanier, Pferde in Nordamerika gelebt haben sollen. Keine Fossilien, keine Mythen, keine Legenden. Es gab deswegen vielleicht auch kein "geheimnisvolles Pony", das fast 9.000 Jahre überlebte ohne Beweise zu hinterlassen.

Somit bleibt also immer noch die These, dass Spanish Jennets und Pasos, aus denen die Nez Perce Horses und später die Foundation Appaloosa Horses stammten, hauptsächlich von fernöstlichen asiatischen Pferden und anderen uns unbekannten Pferderassen abstammen; mit höchster Wahrscheinlichkeit aus den Berberpferden.

Der Glaube ist bei einigen Leuten verbreitet, dass die ursprünglichen Appaloosa Horses, die von den Nez Perce People gezüchtet wurden, aus der Spanish Jennet Ära stammen und nach der Nez Perce Schlacht mit Drafts (Kaltblütern) und anderen zur Verfügung stehenden Pferden gekreuzt wurden.

 

Die Einkreuzungen sind der Grund, weswegen das Appaloosa Horse von seinem ursprünglich leichten, geschmeidigen und vielseitigen Erscheinungsbild zu einem kräftigen, gedrungenen Exterieur wechselte.

 

Schuld daran ist die darauf folgende Steigerungform; mit Hilfe von schweren Pferdetypen wurde ein Appaloosa Pferd herangezogen, das zur Viehzucht für den Weißen Mann produziert wurde und damit zu dem typisch modernen Appaloosa Horse führte, die wir heute in Amerika sehen. Diese modernen Appaloosa Horses werden auf so genannten "Halter-Shows" erfolgreich vermarktet und anschließend zum best möglichen Kilopreis dem Schlachthof zugewiesen. Aus derart berühmten Linien stammen europäische Appaloosa Pferde ab, die optisch das in Europa zu findende schwere Appaloosa Horse spiegelt.

 

Wahrhaftige Appaloosa Züchter sind nur unter den Appaloosa Foundation Züchtern zu finden, die ihre Appaloosa Horses möglichst im intermediären Typ erhalten.

 

Dennoch darf man davon ausgehen, dass man nirgendwo mehr ein Appaloosa Horse finden wird, das so rein ist, wie es einst zu den Nez Perce Zeiten gewesen ist und damit rechtfertigt, als "original" Appaloosa aus der Nez Perce Zeit bezeichnet zu werden.

 

Dasselbe gilt für den inzwischen ausgestorbenen Spanish Jennet selbst, der gerade dabei ist, so nah wie möglich nachgestellt zu werden.

 

Mit 100%iger Wahrscheinlichkeit erhielten jedoch einige Pferde den Indian Shuffle; eine Gangart die vom Spanish Jennet abstammt. Übrigens, das Spanish Jennet verfügte ebenfalls über das Appaloosa LP und PATN Gen.

 

Wie Insidern bekannt; nur die Sieger schreiben die Geschichte und verbreiten damit weltweit den Inhalt aus ihrem Geiste. Was von allem wahr ist oder nicht entzieht sich unserem Wissen. Vielleicht muss die Geschichte neu geschrieben werden, weil andere Dokumentationen der Öffentlichkeit - wie so oft und üblich - vorenthalten bleiben. Wir verlassen uns auf Dokumentation und Überlieferungen. Alles ist Theorie und Annahme bis das Gegenteil bewiesen wird.

 

Copyright by SIX C Appaloosa

 

Ausführliche Informationen zur Appaloosa History
finden Sie bei Interesse auf den SIX C Appaloosa Websiten:

 

www.old-line-appaloosa.info

www.appaloosa-foundation.info