Nimi'ipuu

Bedeutung & Ursprung

Nimi'ipuu


"real people" oder "we the people"


Die Nez Perce nennen sich selber
Nimi'ipuu
"real people" oder "we the people"

 

was so viel bedeutet wie

 

"Wir das Volk!"

 

*

 

 

Cecil Carter 

Cecil Carter - ein Stammesältester -  erwähnte,
dass der Indianerstamm,
bevor sie Pferde hatten, den Namen Nimi'ipuu dazu verwendete, um sich selbst zu rufen.

 

*

 

Cuupn'itpel'uu

 

Cecil Carter sagte auch,
Cuupn'itpel'uu sei ein altes Wort

und wurde benutzt bevor sie es durch Nimi'ipuu ersetzten.

 

Cuupn'itpel'uu

"we walked out of the woods" or "walked out of the mountains"

"wir kamen aus dem Wald" oder "wir kamen aus den Bergen"

 

*

 

 Tule Mat - Sauergrasgewächsmatte

Südliche Nachbarstämme (Shoshone, Bannock) bezogen das Wort Nimi'ipuu auf die Hauptwohnung, weil deren Doppelpult-Langhausdächer mit Sauergrasgewächsmatten bedeckt waren. Deswegen wurden die Nez Perce auch "Menschen unter der Grasmatte" genannt

 

Die Hauptwohnung  - ein Langhaus mit Grasmatte bedeckt - wechselte im 18. Jahrhundert zu einer konischen Struktur - dem Tipi!

 

Sauergrasgewächs ist ein langes dünnes Schilfrohr, dass sich bei Nässe verdichtet und somit eine  gute Abdichtung ist.

Die Grasmatten sind miteinander verbunden und bilden gleichzeitig die Wände.  
In der Sommerzeit kann die Luft durch die Grasmatte fließen und zirkulieren.

 

 Khouse

Die südlichen Nachbarn bezogen Nimi'ipuu auch auf "Khouse Fresser",

weil sie nicht  nur für Lebensmittel jagden, sondern auch Wurzeln und Beeren sammelten.

Eine der gesammelten Wurzeln wurde von den Nimi'ipuu "Khouse" genannt.

Khouse wurde für Nahrung und Medizin verwendet.

 

"Nez Perce" - "Pierced Nose"

Der Name "Nez Perce" wurde den Indianern von einem Dolmetscher gegeben,

der 1805 bei der Lewis und Clark Expedition dabei gewesen ist.

Die französischen Kanadier interpretierten die Bezeichnung "Nez Perce" als "durchbohrte Nase."

 

Dieser kulturelle Brauch "durchbohrte Nasen" war jedoch NIE Bestandteil der Nimi'ipuu.