APPALOOSA

History of Racing

western racing

Apache 730 - ApHC Racing Appaloosa
Apache 730 - ApHC Racing Appaloosa

Appaloosa Rennen haben all das zu bieten, was auch bei üblichen Vollblut-Rennpferde vorhanden ist!
Geschwindigkeit, Leistung, Herrlichkeit, den Nervenkitzel ... nur ein PLUS mehr: "Farbe"!


*

Stock Horses sind auf Distanzen bis zu einer Viertel Meile unschlagbar!
Diese Rennen sind mit einem Augeschlag vorüber,
wenn die Jockeys und Ihre Pferden mit einer Blitz-Geschwindigkeiten zum Ziel rennen. 

*


Appaloosa Horses sind Mittelstreckenläufer!



Die ERSTEN Appaloosa-Rennen unter pari-mutuel war in Albuquerque, New Mexico in 1962.


Die beliebtestens Strecken sind 220 yards mit 8 furlongs und 350 yards mit 4 furlongs


 

  Eine Meile hat 8 furlongs
  Ein furlong ist 220 yards, was 660 feet entspricht.
1 3/16 Meilen ist das gleiche wie  9 1/2 (9.5) furlongs.

 

Appaloosa Rennen finden in 10 Staaten Staaten statt,
wobei Oklahoma und Kalifornien und folgend  Idaho führend sind.

Die Spitzenpferde, Besitzer, Züchter, Trainer und Jockeys werden jedes Jahr am
Supreme Champion der 2-Jährigen
Supreme Champion der 3-Jährigen
und älteren Appaloosa Horses
vorgestellt und
während der Appaloosa Convention mit Bronzetrophäen anerkannt.

 

Die Champion-Appaloosa Horses werden in jeder Alters- und Geschlechts-Kategorie mit 13 Trophäen ausgezeichnet, während die drei Spitzenpferde in jeder Alters/Geschlechts-Kategorie mit Medaillons ausgezeichnet werden, die auf Punkte basieren und multipliziert werden mit der Anzahl der Siege und  der eingelaufenen Geldsumme, die im laufenden Jahr verdient wurde.

 

Fünfundvierzig Appaloosa-Pferde werden mit einem Regional High Point Champion certificate und Register of Merit ausgezeichnet, wenn sie 80 und über den Speed Index oder 98 und über den Speed Rating liegen. 

 

 

Jedes Jahr wird ein Appaloosa und eine Person in die Appaloosa Racing Hall of Fame aufgenommen!


1962
Offiziell anerkannte Renn-Sport-Geschichte des ApHC

Die ersten vier offiziellen Rennen fanden statt.
Am Start waren
23 Starter!

Gewinnsumme
$ 12.000!

 

2006
203 Starter in 440 Rennen 
Gewinnsumme: $ 2.904.774

 

Heutige Austragungsorte der Rennen

Arizona
Colorado
Kalifornien
Kansas
Michigan
Montana
Nevada
Oklahoma
Oregon
Texas
Washington
Wyoming




*


Miles - Furlongs -Yards

 

9.5 furlongs .... ist die kürzeste von allen 3 Triple Crown Races

Die meisten Tracks sind  ... 1 1/16 dann 1 1/8 ... dann 1 1/4 und dann 1 1/2... Mile Races

 

 

1 Furlong = 1/8th mile (660 feet, 220 yards oder 201.17 Meter)

 

Workouts Lengths
2 Furlongs = 1/4 mile
4 Furlongs = 1/2 mile
6 Furlongs = 3/4mile
8 Furlongs = 1 mile

Race Lengths
5 Furlongs = 5/8 mile
5.5 Furlongs = 11/16 mile
6 Furlongs = 3/4 mile
6.5 Furlongs = 13/16 mile
7 Furlongs = 7/8 mile
7.5 Furlongs = 15/16 mile
8 Furlongs = 1 mile
8.5 Furlongs = 1 1/16 miles
9 Furlongs = 1 1/8 miles
9.5 Furlongs = 1 3/16 miles
10 Furlongs = 1 1/4 miles
10.5 Furlongs = 1 5/16 miles
11 Furlongs = 1 3/8 miles
11.5 Furlongs = 1 7/16 miles
12 Furlongs = 1 1/2 miles



 

Tico Tornado


Appaloosa Racing History!

1969
Dainty Doc, der erste Appaloosa der sich überall an der Sonoma County Fair in Kalifornien behauptete.


 
1976
We Go Easy, der Appaloosa-Champion , besiegte den Vollblüter Right Pocket
in einem $ 20,000 Match Race im Detroit Race Course.

 

1982
 Undercover Willie,
Appaloosa Champion,  besiegte den Vollblüter Grey Moon Runner
in einem $ 8000 Winner-take-all-Match Race am Valley Race Meet in Kalifornien.

 

1985
Brazen Lad setze den ersten All-Breed World Record auf 4 1/2 furlongs in 50 1/5.

 

1989
Mama T  lief 4 1/2 furlongs in :50, platzierte einen All-Breed Rekord für Stutfohlen.

 

September 4, 1989
Ole Wilson  lief 4 1/2 furlongs in 49 4/5 in
Sacramento, brach den ungebrochenen All-Breed World Record.

 

1984
 Oklahoma legalisierte das Rennen in dem ersten pari-mutuel race für Appaloosas bei Blue Ribbon Downs.


1991
 fand das erste Pari-Mutuel-Rennen in Texas bei Trinity Meadows statt.


1991
Very Easy gewann sehr leicht das Battle Of The Breeds bei Remington Park,
besiegte das  Quarter Horse, Heavenly Smash und das Paint Horse, Rollin La Ree.


1986
Blowing Easy gewann das erste  $100,000 race in Californien,
der höchst dotierteste Geldsack für jede Rasse im Northern California Fair Circuit.
Er war auch der erste in California gezüchtete,
der über $250,000 gewann und war der erste 3-Jährige, der das  Coast To Coast Stakes gewann.


1989
Appaloosa Horses liefen ihr ERSTES Rennen in Los Alamitos,
was bis zu diesem Zeitpunkt immer nur ein Exklusivtreffen für die Quarter Horse Szene gewesen ist.
Just Like Willie gewann das $20,000 Bull Nunneley Stakes, was für die Appaloosas das ERSTE große Stakes-Race war.

 

1989

Wing It wurde der ERSTE Appaloosa,
der beim Golden Stakes Incentive Award den Star Of Stars Futurity gewann.

1990
Wing It
gewann das California Derby.

 

  Wing It wurde der erste Appaloosa, der um den $ 100.000 Bonus-Award konkurrierte,
wurde aber im Coast to Coast Stakes, die dritte Etappe der Incentive Bonus-Award,
welches das Coast To Coast Stakes wie das Derby im selben Jahr, besiegt.

 

1992
Wing It gewann das Los Alamitos Handicap,
das ERSTE  Stakes-Race in einem Mixed-Race gewonnen von einem Appaloosa beim California Track.

Sieg im 1992 Bull Rastus Handicap!
Wing It holte 1992 den AQHA distance Champion Griswold!
Auch im Jahr 1992, Appaloosas liefen ihr ERSTES Mixed-Race mit Quarter Horses im Hollywood Park.

1993
Eröffnung des Idaho Cup Appaloosa und Paint Futurity in Les Bois Park lief nur für Idaho-Zuchten.

Im selben Jahr Trinity Meadows schreiben gemischten Rennen für Appaloosas und Farben während ihrer Quarter Horse treffen.

 Trinity Meadows - Mixed-Races für Appaloosas und Paints während ihrer Quarter Horse Treffen.


1994
Wing It Totalgewinn im Ergebnis von $300,000, macht ihn zum All-time Appaloosa money earner.


   
1995
Apache Double, einer der ERSTEN Appaloosa Rennpferde die eine Medaille verdiente,
wurde der All-Time-Leading-Sire mit einem Total von $ 2.032.998.


1994

Die ersten in Texas gezogenen Appaloosa Horses und Paint-Races wurden in Trinity Meadows abgehalten.
Appaloosa Racing Associations in Colorado, Idaho, Utah and Wyoming
öffneten Ihre Stakes-Races 1994 für die Paints.


1994
wurde das National Color Breed Racing Councile eingerichtet, um für das Appaloosa und Paint Racing zu promoten, einem Joint Venture zwischen den Mitgliedern der Appaloosa und Paint Rennindustrie.


 




1980
Höchster Geldpreis
Der höchste Geldpreis für Appaloosas war an der World Wide Futurity
mit $ 160.593


1996
Höchster Wetteinsatz
   
Der höchste Wetteinsatz für ein einzelnes Appaloosa Rennen war 1996 beim California Appaloosa Derby
mit
$ 396.333.





Source: Internet