Appaloosa für Kinder

Appaloosa - Info | Fakten - Appaloosa Kinderpferd & Familienpferd

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

 

Stellen Sie sich vor, Sie fahren eine Landstraße entlang und Ihr Kind bemerkt plötzlich während der Autofahrt einige sehr interessante Pferde, die es noch nie zuvor hinter einem Zaun gesehen hat. Auffallend an diesen Pferden ist ihr unterschiedlich geflecktes und farbenfrohes Fell. Diverse sehen aus wie Dalmatiner oder Pippi Langstrumpfs "Kleiner Onkel". Ihr Kind ist von dem bunten Farbenbild begeistert und will wissen, was das für Pferde sind?

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa

Damit Sie beim Antworten nicht unnötig in die Bredouille geraten, hat SIX C Appaloosa einige informative Fakten für Sie zusammengestellt, so dass Sie Ihrem Kind ein wenig zu diesen wunderbaren Geschöpfen erzählen können. SIX C Appaloosa wird Ihnen wissenswertes über das American Leopard Appaloosa Horse vermitteln; wo die Appaloosa Rasse ursprünglich herkommt, wie der Name "Appaloosa" entstanden ist und wie er ausgesprochen wird, welche Eigenschaften, Fähigkeiten und Charaktere Appaloosa Pferde besitzen, in welchen Größen und Farben sie vorkommen sowie viele, viele weitere tolle Einzelheiten über diese wundervollen und bunten Appaloosa-Wesen dürfen Sie gespannt erwarten.

 

 

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

Los geht`s ... was ist ein Appaloosa?

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

 

Appaloosa (ausgesprochen: "äp-uh-loo-sah") ist eine Pferderasse, die von den Indianern gezüchtet wurden und für ihr verschiedenfarbiges, geflecktes und gemustertes Fell bekannt waren.

 

Diese Appaloosa-Rasse ist eine der wenigen, die ihren Ursprung in Nordamerika hat und aus einer Region im pazifischen Nordwesten kommt, die "The Palouse" genannt wird. Von "The Palouse" wurde der Name "Appaloosa" abgeleitet.

Der Palouse-Landstrich ist ein landwirtschaftliches Gebiet, das die Gebiete von Washington, Idaho und Oregon umfasst und voll von Weideflächen, fruchtbaren Ackerflächen und sanften Hügeln ist. Der Nez Perce Stamm aus dieser Region wird mit der Erstzucht der Appaloosa in Verbindung gebracht.

 

Appaloosa ist nicht gleich Appaloosa, die Bezeichnung "Appaloosa" ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Appaloosa-Züchtungen. Eines haben alle Appaloosa Züchtungen jedoch gemeinsam, sie gehören dem Appaloosa Horse Club, USA an; kurz ApHC genannt. Das ursprüngliche Appaloosa Horse ist das Appaloosa Foundation Horse. Mit dem Appaloosa Foundation Horse wurde die Reproduktion des einst berühmten Nez Perce Horse der Indianer verfolgt und ist somit das ursprüngliche Gründungspferd vom Appaloosa Horse Club in Amerika.  Nach der staatlichen Rasse-Anerkennung wurde eine völlig neue Zuchtrichtung eingeschlagen, die mehrheitlich mit dem Quarter Horse eingekreuzt und somit dem Quarter Horse Typ angeglichen wurde. Aus der Quarter-Appaloosa Züchtung, deren Appaloosa Genetik aufgrund des hohen Quarter Horse Einschlages verdrängt wurde, hat sich das FPD-Appaloosa (Foundation Pedigreed Designation Program) Horse entwickelt. Dieses FPD-Appaloosa Horse benötigt keinen Bezug zum ursprünglichen Appaloosa Foundation Horse und hat somit auch nicht die Berechtigung als Appaloosa Foundation Pferd bezeichnet zu werden. Splitter-Organisationen haben indes den alten Appaloosa-Schlag des ursprünglichen Appaloosa Foundation Pferdes geschützt und damit erhalten. Diese Appaloosa Pferde bauen direkt auf die ursprünglichen Appaloosa Foundation Pferde auf.


Das Appaloosa-Fell kommt in sämtlichen Farbmöglichkeiten vor, z.B. in schwarz, grau, dunkelbraun, hellbraun, rotbraun oder weiß. Appaloosa Pferde verfügen häufig über ein buntes Fell, das entweder gemustert oder gefleckt ist; so können Appaloosas ein Punkte-Muster besitzen oder zeigen durchgefärbte weiße Flächen auf verschiedenen Teilen des Körpers, aber auch eine begrenzte Fläche mit Flecken auf dem Po ist vielfach bei den Appaloosa Pferden anzutreffen, die als Blanket (Decke) bezeichnet wird.

 

Appaloosa Pferde haben in Abhängigkeit zum Leopard Complex eine gefleckte Haut und ihre Hufe neigen dazu, gestreift zu sein. So zeigen bunte Appaloosa Pferde in der Regel vertikale Streifen auf ihren Hufen. Weiße Appaloosa Pferde, Fewspot genannt, haben helle Hufe und schwarze Pferde, Rappen genannt, schwarze Hufe.

Und genau wie ein Teil des menschlichen Auges weiß ist, ist auch ein Teil des Appaloosa-Auges weiß. Normalerweise kann man diesen weißen Bereich des Pferdeauges nicht sehen, aber auf einem Appaloosa-Auge kann man das.

 

Appaloosa Pferde können bis zu plus/minus 600 Kilo wiegen; fast so schwer wie eine große Giraffe. Amerikanische Pferde werden in einer Einheit gemessen, die als "Hand" bezeichnet wird, wobei jede Hand vier Zoll beträgt. Appaloosas können durchschnittlich 16 Hand hoch sein oder etwas über 5 Fuß - von der Unterseite seiner Hufe bis zur Oberseite seiner Schultern gemessen.

 

Appaloosa Old-Line | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse

Appaloosa love love Kids

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd
 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd
 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd
 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd
 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

Appaloosa und sein Ursprung

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

 

Damals, in den 1500er Jahren, reisten Menschen von Spanien nach Mexiko und brachten ihre Pferde auf den amerikanischen Kontinent. Es dauerte nicht lange, bis sich die Pferde im  Norden Amerikas weiträumig verteilten.

 

Als diese bunten Pferde mit ihrem Leopard Appaloosa Complex/LP-Gen nach Amerika gebracht wurden, verliebten sich die Nez Perce People wegen ihrer vielen Eigenschaften in diese (Appaloosa)-Pferde. Dieses (Appaloosa)-Pferd wurde mit dem Nez Perce Stamm in Verbindung gebracht, was später zu Problemen für diese bunte Pferde-Rasse führen sollte.


Die Nez Perce (ausgesprochen: Näs Pörs) waren Indianer, die im Nordwesten der Vereinigten Staaten lebten. Pferde wurden bald sehr wichtig für die Nez Perce People. Es war viel einfacher für sie, sich auf Pferden zu bewegen, anstatt überall selbst herumlaufen zu müssen.

Die Nez Perce wurden sehr gute Reiter und Pferdezüchter. Sie wurden bekannt für ihre hochwertigen, starken, schönen Pferde mit interessanten Fellfarben, Flecken und Mustern.

 

Die frühalten Appaloosa Horses waren robust, trittsicher und schnell. Der Stamm der Nez Perce hatte strenge Auswahlkriterien um Eigenschaften zu fördern, die in den heutigen Appaloosa Pferden zu finden sind. Zu diesen Eigenschaften gehören Charakterstärke, Ausdauer, Intelligenz und ein unverwechselbares Aussehen.

 

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

Eine kleine Zusammenfassung - Appaloosa Fakten -

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

Fakt: Appaloosa Pferde erobern Herzen im Sturm

Appaloosas (ausgesprochen: äp-uh-loo-sahs) haben aufgrund ihrer Einzigartigkeit und Individualität die Herzen vieler Reiter auf der ganzen Welt erobert.

 

Fakt: Appaloosas sind eine unglaublich beliebte Pferderasse.
Viele, die Appaloosa Pferde besitzen, sind meist mit mehreren Appaloosa Pferden ausgestattet. Beispielsweise Richard Gere, er ist bekannt dafür, einen Appaloosa-Bestand von 27 Appaloosa Pferden besessen zu haben. Diese Popularität erstreckt sich auch auf das Fernsehen und den Film, wobei der Appaloosa im Schwarzweißfernsehen eine wichtige Rolle spielte.  Sogar etwas modernere Serien wie das "Little House on the Prairie - eine kleine Familie und ihre Ranch um 1870" - zeigten die Appaloosa Pferderasse; in Deutschland war diese Serie unter "Unsere kleine Farm" bekannt.

 

Fakt:   Appaloosa Pferde gehören zu der berühmtesten Pferderasse.

Populäre Romanfilme schenkten dem Appaloosa Pferd Ruhm.
"The Appaloosa", ein nach der Appaloosa-Rasse benannter Film von 1966.


Fakt: Walt Disney hatte eine spezifische Appaloosa TV-Serie.
Eine der am längsten laufenden Fernsehsendungen in der Geschichte war "Run Appaloosa Run" und zeigte ein *First Nation Mädchen und ihr Appaloosa Pferd namens Sky Dance. Run Appaloosa Run war 29 Jahre lang auf Sendung und wurde 1983 schließlich eingestellt. *First Nation Mädchen ist eine Ureinwohnerin, deren Vorfahren vor der Ankunft der Europäer in Nordamerika lebten.

Fakt: Das Appaloosa Pferd ist das Staatspferd von Idaho.

Der Staat Idaho erkannte die Appaloosa-Pferderasse 1975 erstmals als offizielle Pferderasse des Staates an. Der Appaloosa Horse Club hat seinen Hauptsitz in Moskau, Idaho, das sich westlich von Boise und direkt im Herzen von "The Palouse" befindet. Mehr als 750.000 Appaloosa-Pferde wurden seit der Gründung des Pferdevereins (Appaloosa Horse Club; ApHC) im Jahr 1938 registriert. Seit Anfang der 60er Jahre wurde überwiegend das Quarter Horse eingekreuzt. Idaho war auch der erste Staat in den USA, der ein personalisiertes Nummernschild mit einem Staatspferd anbot, weil das Appaloosa Horse so beliebt war und immer noch ist.

Fakt: Es gibt sechs gängige Varianten von Appaloosa-Basisfarben.
Das Appaloosa-Pferd als Rasse kann mittlerweile in jeder Farbe angeboten werden, auch als Palomino; Creme-Gene führen jedoch zur Farbreduktion, wenn mit LP-Gen gekoppelt.

 

Es gibt sechs typische Basisfarben, die im Allgemeinen für die gesamte Rasse gelten.

Blanket/Decke: Das Basisfell hat weiße Flecken auf den Hüften des Pferdes, aber auch dunkle Flecken in den helleren Bereichen des Fells.
Frost: Die Basisschicht bietet kleine und helle Flecken auf einem dunkel gefärbten Körper.

Leopard: Diese Basisfarbe zeigt große, dunkle Flecken, die über eine weiße Fellfarbe über den ganzen Körper verteilt sind.
Marble/Marmor: Dieser Basisston weist kleine dunkle Flecken über einer helleren Fellfarbe. Es ist das Gegenteil der Frostgrundierung. 

Snowflake/Schneeflocke:  Diese Basisfarbe bietet helle Flecken über einer dunkleren Grundierung an, wobei ein Großteil der Fleckenbildung entlang der Hinterhand erfolgt.
Solid/Einfarbig:  Diese Basisschicht hat keinerlei Farbschichtmuster.

Es gibt auch Basisfarben namens "Varnish", die dunkle Stellen und einige Flecken über einen helleren Körper aufweisen sowie die Basisfarbe "Few Spot Leopard", die durch die Menge der auftretenden Flecken fast verdeckt wird. 

 

Fakt: Appaloosas ändern mit zunehmendem Alter oft die Fellfarbe.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Appaloosa-Pferd mit zunehmendem Alter die Fellfarbe wechselt. Viele junge Appaloosas beginnen mit einer kräftigen Fellfarbe und entwickeln dann im Laufe der Zeit ein Appaloosa typisches Muster. Sobald sie den Wachstumsstatus beendet haben, bleiben die Markierungen eines Appaloosa in der Regel gleich, können sich aber mit der Zeit immer noch ändern.

 

Fakt: Appaloosa Pferde sind durchschnittlich von Größe und Gewicht.
Die durchschnittliche Größe eines Appaloosa Pferdes liegt im Allgemeinen zwischen 142 cm und 162 cm (14 und 16 Hands), obwohl einige Pferde je nach Abstammung und Erbgut etwas kleiner oder größer sein können. Das amerikanische Zuchtbuch hat nur eine Grenze nach unten, aber nicht nach oben. Die meisten Appaloosa Pferde wiegen etwa 550 Kilo/1.100 Pfund. Der Appaloosa ist in vielerlei Hinsicht ein sehr pflegeleichtes Pferd und vor allem bekannt für seine unglaubliche Belastbarkeit, Widerstandsfähigkeit, Langlebigkeit und Persönlichkeit. Eine weitere Besonderheit: Appaloosas werden Sie wissen lassen, was sie in einem bestimmten Moment denken.


Fakt: Es gibt Rassebeschränkungen, die verhindern können, dass ein Pferd registriert wird.
Beispielsweise ein Appaloosa Pferd, das unter 14 Hands/142 cm liegt, ist von der Registrierung beim Appaloosa Horse Club ausgeschlossen. Ein Appaloosa Pferd sollte generell stabile Gliedmaßen haben, so dass jede Schwäche oder Missbildung in diesem Bereich auch das Pferd disqualifizieren sollte.

 

Fakt: Einige Appaloosa Pferde haben keine Musterung oder Fleckenbildung.Es gibt einfarbige Appaloosa-Pferde, die wie übliche Pferderrassen aussehen. In diesem Fall, wenn das Pferd in Wettkämpfen gezeigt oder platziert wird, können die Kontrolleure eine Blutuntersuchung verlangen, um die Abstammung der Rasse zu bestätigen.

Fakt: Es gibt Augenprobleme innerhalb der Appaloosa Rasse.
Verglichen zu anderen Pferderassen trägt die Appaloosa-Rasse das höchste Risiko, eine rezidivierende Uveitis (ERU) zu entwickeln. Diese Augenkrankheit steht in Verbindung mit dem Appaloosa Leopard Complex und tritt auf, wenn nur eine minimale Menge an Hautpigmentierung um die Augenlider herum und eine reduzierte Haarmenge von Schweif und Mähne vorliegen. Dadurch wird der Augenschutz des Appaloosa Pferdes vor UV-Licht eingeschränkt und reduziert das Immunsystem des Pferdes, wodurch eine erhöhte Anfälligkeit der Augen entstehen kann. Unbehandelt kann es zu Blindheit führen. Homozygote Appaloosas (LP/LP = Fewspot Appaloosa und Snowcap Appaloosa) erben eine genetische Nachtblindheit, die mit dem Leopard Complex (LP/Gen) verbunden ist und in unterschiedlicher Sehstärke vorliegt.

Fakt: Niemand weiß genau, wie die gefleckten Pferde ursprünglich nach Nordamerika kamen.
Den Nez Perce wird die Entwicklung der Appaloosa-Rasse zugeschrieben, aber die gefleckten Pferde waren auf dem amerikanischen Kontinent nicht ursprünglich beheimatet. Wie diese bunte Pferdeart im Palouse-Gebiet entstanden ist, steht zur Debatte. Einige behaupten, dass russische Pelzhändler die (Appaloosa)-Pferde nach der Gründung der Kolonien herübergebracht hätten. Andere hingegen glauben, dass die Spanier die (Appaloosa)-Pferde während der Kolonialzeit an Land brachten.

 

Fakt: Lewis und Clark waren die ersten Amerikaner, die dem Nez Perce Pferd (Heute: Appaloosa) begegneten.
Die "Corps of Discovery Expedition", die besser bekannt als die "Lewis- und Clark-Expedition" ist, fand in den Jahren 1804 bis 1806 statt. Grund dieser Expedition war, das Lewis und Clark den Westen der USA erkunden sollten, nachdem der Louisiana-Kauf abgeschlossen wurde. Meriwether Lewis und William Clark begegneten 1805 erstmalig Nez Perce Horses, als sie zum ersten Mal den pazifischen Nordwesten erreichten. Ein weiterer Grund für die Lewis und Clark Expedition war die Einrichtung von Wasserhandelsrouten entlang der Flüsse, die zum Pazifik führten. Thomas Jefferson wollte unbedingt die Souveränität über die in der Nähe von Wasserstraßen lebenden indigenen Stämme proklamieren. Dies führte schließlich zu einem Konflikt, der 1877 den Stamm der Nez Perce zur Kapitulation zwingen würde. Zum strategischen Plan gehörte auch die Ausrottung der Büffel, um den Indianern die Lebensgrundlage zu nehmen.

 

Dazu fällt SIX C Appaloosa das Zitat von "Franklin D. Roosevelt" ein.

"In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf diese Weise geplant war.


Fakt: Appaloosa Pferde sind sehr vielseitig einsetzbar.
Die Stämme der Nez Perce verwendeten selektive Zuchtpraktiken, um diese Rasse zu entwickeln, weil sie erkannten, wie vielseitig die Pferde waren. Während der Nez Perce Stammes-Ära wurden die Pferde wegen ihrer Schnelligkeit und ihres insgesamt ruhigen Verhaltens für die Jagd, zum Langstreckenreiten und als Kriegspferde eingesetzt. Heute werden diese Pferde für Wanderritte, Pferderennen und Ranch-Arbeiten eingesetzt. Appaloosa Pferde sind hoch angesehen als hartgesottene Distanzferde.

 

Fakt: Früher hatten Appaloosas mehr und bessere Eigenschaften als heute.

Nach der Nez Perce Schlacht wurde jedes Nez Perce Horse (heute: Appaloosa genannt), der als nicht vorschriftsmäßig gezüchtet galt, vernichtet, was viele der Eigenschaften, die tatsächlich zur Rasse gehörten, bewusst eliminierte. Mit dieser Maßnahme und Vorgehensweise sollte die Ehre, Qualität und Unantastbarkeit der eigenen Kavallerie-Pferde wieder hergestellt werden, da diese der indianischen Nez Perce Pferderasse (heute: Appaloosa genannt), bei der Verfolgung und Jagd nicht annähernd das Wasser reichen konnten.

 

Fakt: Das Appaloosa-Register ist das drittgrößte der Welt.
Dies ist besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass die Nez Perce Pferderasse noch vor 150 Jahren fast ausgerottet war, weil die Regierung diese als minderwertige Pferdegattung ansah. Vor der Nez Perce Schlacht konnte ein Nez Perce Horse einen Preis von mehr als 600 $ erzielen, im Vergleich zu gewöhnlichen Pferden, die für weniger als 20 $ verkauft wurden.

Fakt: Der Nez Perce Stamm versuchte einst mit seinen Pferden zu fliehen.
Wegen der US-Invasion in das "Palouse Gebiet", versuchte der Nez Perce Stamm nach Kanada zu fliehen, um weitere Konflikte zu vermeiden. Diese Tatsache sollte schließlich zu ihrer Kapitulation führen. Die Flucht endete nach einer langen Reise von plus/minus 1.600 Meilen mit über 3.000 Nez Perce Pferden (Heute: Appaloosa). Mehr als 900 Pferde wurden in nur einem Kampf von den US-Streitkräften getötet.

Fakt: Einem Mann ist es zu verdanken, dass die Pferderasse der Nez Perce gerettet wurde.
Ein namenloser Pferdehändler aus Oregon hatte 1870 - nur 7 Jahre bevor ein Großteil der Nez Perce Pferdeherde geschlachtet wurden - eine hohe Anzahl gefleckter Pferde von den Nez Perce Indianern erworben. Dieser Händler verkaufte Nez Perce Pferde mit Fleckenmuster paarweise und erzielte Preise von über $2.500. Zu den Käufern gehörte auch der damalige Barnes Circus; dieser kaufte ein Dutzend Nez Perce Horses (Heute: Appaloosa), wodurch die Existenz der Nez Perce Rasse weiterhin fortbestehen konnte.

 

Fakt: Mehrere Rassen haben die Appaloosa-Rasse beeinflusst.
Es gibt eine Vielzahl von Exterieurformen, die innerhalb der Appaloosa-Rasse zu finden sind, von denen angenommen wird, dass sie auf den Einfluss mehrerer Pferderassen in den letzten hundert Jahren zurückzuführen sind. Europäische Gemälde aus dem 15. Jahrhundert zeigen Adlige mit gefleckten Pferden, während Bilder von gefleckten Pferden bis ins antike Griechenland und Persien zurückreichen.

 

Fakt: Die Nez Perce Horses wurden fast ausgerottet
Aus den fast ausgestorbenen Nez Perce Horses wurde das Appaloosa Horse kreiert und seine Popularität erreichte nach dem Zweiten Weltkrieg seinen Höhepunkt. Im Laufe von nur zwei Generationen wurde diese ehemals vor dem Aussterben bedrohte Nez Perce Pferderasse zu einer der größten Appaloosa Pferderasse der Welt.

 

Diese Fakten über das Appaloosa Pferd zeigen, dass es einer Rasse möglich ist, sich auch unter schwierigsten Umständen wieder zu erholen.

 

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

Ein Appaloosa für mein Kind?

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

 

Appaloosa Pferde zählen zu der sanftesten, schönsten und kinderfreundlichsten Pferderasse auf dieser Welt.

 

Dennoch sind die wichtigsten Faktoren für ein Kinder geeignetes Pferd die Ausbildung und das Temperament des Pferdes ... und nicht die Pferderasse.

 

SIX C Appaloosa Horses sind generell sehr liebe und anständige Pferde. Weder hinterhältig, noch bösartig; keine Unarten, sondern stets besonnen und gutmütig. Gleichwohl nicht jedes SIX C Appaloosa Pferd für Kinder geeignet ist. Der Grund liegt im Temperament, in der Gemütsart und Intelligenz sowie auch an einer natürlich veranlagten Schreckhaftigkeit und das damit verbundene Fluchtverhalten. Diese Gründe sind wohlgemerkt nur auf Reitanfänger bezogen.

 

Der SIX C Appaloosa Genpool verfügt über Appaloosa Pferde, deren Fluchtverhalten relativ niedrig ausgeprägt ist. In der Regel besitzen SIX C Appaloosa Pferde ein bemerkenswert sanftes Gemüt, eine auffallend stabile Psyche und eine beachtlich hohe Widerstandsfähigkeit.

 

Die Tendenz nicht sonderlich empfänglich für die Fehler von Kindern und Anfängern zu sein, macht SIX C Appaloosa zu einem idealen Kinder- und Familienpferd.

 

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

Tipps zum Appaloosa Pferdekauf

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

 

Bevor Sie sich zum Kauf eines Appaloosa Old-Line oder Appaloosa Old-Foundation Pferdes für Ihr Kind entscheiden, sollte vor dem Pferdekauf auch immer das Alter des Kindes berücksichtigt werden. Empfehlenswert ist ein Pferdekauf ab dem 10. Lebensjahr.

 

Optimalerweise sollte Ihr Kind zuvor eine Reitschule besucht haben. Eine Reitschule ist auf jeden Fall zweckmäßig, weil dem Kind dort beigebracht wird, wie man sich richtig und sicher in der Nähe eines Pferdes verhalten sollte. Die Reitschulung sollte den Kindern vermitteln, dass die Versorgung des Pferdes primär und das Erlernen von Lektionen sekundär ist. Zur Versorgung gehört die Fütterung, Stallarbeit und Pferdepflege. Mit der Versorgung des Pferdes erlernt das Kind sein Verantwortungsbewusstsein für das Tier zu entwickeln und baut damit eine wichtige Beziehung zum Pferd auf. Die Bindung wird mit Streicheleinheiten und Zusprechen aufgebaut, die zu einer tiefen Verbindung führen kann. Das Kind lernt unterschiedliche Pferde-Charaktere kennen und nimmt sich dadurch selbst besser wahr. Ängste und Abneigungen sowie Mut und Zuneigung sind im Wechselspiel. Aus SIX C Appaloosa Sicht sind das wesentliche Vorarbeiten, die nicht zu unterschätzen sind.

 

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind das Individuum Pferd verstanden hat und sich in mögliche Situationen hineindenken kann; das Kind muss wissen, wie man sich in der Nähe eines Pferdes richtig verhält.

Unabhängig vom erzieherischen Wert darf nicht vergessen werden, dass Reiten auch effektiv ein Sport ist. Zu den wichtigsten Fähigkeiten, die zum Reiten eines Pferdes benötigt werden, gehören Geschicklichkeit, Ausgeglichenheit und Leichtigkeit. Das Kind muss zunächst lernen, ein Pferd  sicher und gleichmäßig zu führen und zu reiten ohne das Tier zu belästigen; dazu sind Dehnübungen zur Lockerung von Gelenken und Muskeln unerlässlich. Dann folgt das Voltigieren: Das sind körperliche Übungen auf dem Rücken des Pferdes, die als Vorbereitungstraining zur Verbesserung der sportlichen Eigenschaften des Kindes und zur Entwicklung des Gleichgewichts dienen, was beispielsweise für einen guten Jockey von grundlegender Bedeutung ist. Hinzu kommt die Falltechnik; das Kind sollte durch spezifische Übungen das Fallen erlernen, welche auch gleichzeitig die Fitness des Kindes unterstützt.

Unter all diesen Aspekten ist offensichtlich geworden, dass für diesen Job nur ein sehr geduldiges Pferd mit viel Erfahrung und einer angeborenen Sanftmut in seinen Genen in Frage kommen kann.

 

"Geduld und Sanftmut" liegen SIX C Appaloosa Pferden bereits im Blut.

 

Ein alte Weisheit besagt:

Erfahrene Reiter gehören auf jungen (unerfahrenen) Pferden und unerfahrene Reiter gehören auf älteren (erfahrenen) Pferden. 

 

Kinder sollten das Reiten auf Pferden lernen, deren Größe kindergerecht ist und nicht beängstigend wirkt. Der Boden sollte sehr nah und damit schnell erreichbar für das Kind sein. Große Pferde sind eher ungeeignet, weil die Pferde sehr weit vom Boden stehen und ein Sturz zu ernsten Verletzungen führen könnte. Kinder benötigen gut ausgebildete Pferde, die dem Führer oder Reiter vertrauen und gehorchen. Das Pferd sollte nicht zum Grübeln neigen und Anweisungen hinterfragen. Bei kleinsten Veränderungen muss das Pferd stabil bleiben und sich konsequent verhalten. Ein geduldiges und entspanntes Pferd, das nicht fluchtartig oder unberechenbar reagiert und klug genug ist, um zu wissen, wie man sich im Umgang mit Kindern verhält. Denn auch Pferde besitzen Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Intelligenzstufen und Verhaltensmustern, ebenso wie der Mensch.

 

Keine Pferderasse wird für Kinder geeignet sein, wenn den Pferden vom Naturell her schon Geduld und Sanftmut fehlen sowie die Voraussetzung und Bereitschaft ein Kinderpferd werden zu wollen.

Fazit:

Ein Kinderpferd muss die passende Persönlichkeit und eine solide Ausbildung besitzen, um mit dem Kind eine soziale Bindung eingehen zu können. Das Kind braucht die notwendige Ausbildung, Persönlichkeit und Aufsicht durch den Erwachsenen, um sich in der Gegenwart des Pferdes sicher zu fühlen und zu verhalten. Die Kinder müssen beaufsichtigt und unterrichtet werden, wie man sich in der Nähe von Ponys oder Pferden verhält. Kennen Kinder diese notwendigen Verhaltensweisen nicht, so kann das Pferd am Ende für etwas beschuldigt werden, was in seiner Natur liegt, aber auf das falsche Verhalten des Menschenkindes zurückzuführen war.

 

Beste und wichtigste Voraussetzung:

Das Kind muss zum Pferd passen und das Pferd zum Kind!

 

 

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd

... noch etwas

Ein Pferd ist schnell gekauft, aber bedenken Sie, dass Sie nicht nur Ihrem Kind gegenüber eine hohe Verantwortung tragen, sondern auch dem Lebewesen Tier.

 Appaloosa für Kinder | Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd | Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | Appaloosa Black Leopard | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Kinderpferd | Appaloosa Familienpferd