SIX C APPALOOSA

Ein kurzer Blick auf die Appaloosa Horse Club  (ApHC) History

Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Old-Line | Appaloosa Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa

ApHC

 


Der Appaloosa Horse Club, kurz auch ApHC genannt, ist eines der führenden internationalen Pferderasse-Register für Pferdezucht mit Sitz in Moskau, Idaho und wurde 1938 gegründet, um die Historie und das Erbe der Appaloosa-Rassen zu erfassen und zu erhalten.

 

Sein ursprüngliches Ziel von 1938 war die Erhaltung, Förderung und Verbesserung der Appaloosa-Rasse. Seit dem Gründungsjahr 1938 sind mehr als 750.000 Appaloosa Horses beim Appaloosa Horse Club registriert.

 

Der Bundesstaat Idaho erklärte das Appaloosa Horse 1975 zum Staatspferd.

 

 

ApHC Historie

Im Dezember 1938 wurde von den Appaloosa Horses Club Gründern Claude und Faye Thompson, Dr. Francis Haines, Ernest Kuck und Frank Dick die ursprüngliche ApHC-Satzung unterzeichnet. Von 1938 bis 1947 lief die Administration über die Haus-Adresse von Thompson in Moro, Oregon. 1942 trat George Hatley aus Moskau, Idaho der Organisation bei und präsentierte 1946 die Idee, einen Newsletter für die Mitglieder des ApHC zu erstellen. Claude Thompson rekrutierte Hatley als Assistenzsekretär und Hatley veröffentlichte die erste Ausgabe der Appaloosa News. Hatley wurde 1947 zum Exekutivsekretär ernannt, während er noch Student an der University of Idaho war. Kurz darauf wurde das ApHC-Büro in die Wohnräume von Hatley nach Moscow verlegt. Eine Zeitlang wurde die Decktaxe von Hatleys Appaloosa Hengstes verwendet, um die Finanzierung des ApHC zu unterstützen. Hatley und Francis Haines starteten mit dem Veröffentlichungsprozess des ersten ApHC-Stutbuchs. 1948 hatte der ApHC 296 registrierte Appaloosa Pferde und belegte damit den neunten Platz bei den jährlichen Registrierungen von leichten Reitpferderassen. Die erste offizielle Mitgliederversammlung und die Wahl der nationalen Direktoren wurde am 19. Juni 1948 abgehalten; vor der ersten National Show nation.

Copyright by SIX C Appaloosa

 

 

ApHC Registrierung

Der ApHC erklärt, dass das Appaloosa Horse eine Rasse ist, die durch die Anforderungen der ApHC-Blutlinie und den bevorzugten Eigenschaften, einschließlich des Fellmusters, definiert ist. Mit anderen Worten, der ApHC betrachtet das Appaloosa Horse als eine eigenständige Rasse von begrenzten Blutlinien mit unterschiedlichen physikalischen Eigenschaften und einer gewünschten Farbe. Appaloosa Horses sind damit nicht unbedingt eine "Farbrasse". Alle ApHC-registrierten Appaloosa Horses müssen Nachkommen von zwei registrierten Appaloosa-Eltern oder einem registrierten Appaloosa und einem Pferd aus einem anderen zugelassenen Zuchtregister sein. Das ApHC Zuchtregister führt Quarter Horses, Araber und Vollblüter als zugelassene Rassen auf. In allen drei Einkreuzungsfällen muss ein Elternteil immer ein regulär registrierter Appaloosa sein. Die einzige Ausnahme von den Anforderungen der Blutlinie sind farbige Appaloosa Wallache oder sterilisierte Stuten mit unbekanntem Stammbaum; Besitzer können für diese zuchtunfähigen Pferde eine “hardship registration“ ("Härtefallregistrierung") beantragen.

 

Copyright by SIX C Appaloosa

Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa

Competition Programs | Wettbewerbsprogramme

Der Appaloosa Horse Club unterstützt eine Vielzahl von Levels, auf denen Besitzer ihre Appaloosa Horses zeigen können, von local open shows (lokalen offenen Shows) bis hin zur World Championship Appaloosa Show (Appaloosa Show Weltmeisterschaft).

 

Appaloosa Competitive All-Breed Activities Program | Programm für wettbewerbsfähige Aktivitäten Aller Rassen
Das Appaloosa Competitive All-breed Activities Program (ACAAP) ermöglicht es den Besitzern, mit ihren Appaloosas in Wettbewerben außerhalb von ApHC-zugelassenen oder -gesponserten Shows zu konkurrieren, indem es Appaloosas für Leistungen in Wettbewerben für alle Rassen in vielen Disziplinen, einschließlich barrel racing, kombiniertem Training, Driving (Fahren), Trail-Riding und Springen, anerkennt und vergibt.



The Appaloosa Breeders`Trust | Züchtervereinigung
Der Appaloosa Breeders' Trust bzw. die Züchtervereinigung ist ein Investitions- und Anreizprogramm für Besitzer von Appaloosa-Hengsten und deren Fohlen. Gegen eine jährliche Gebühr wird der Hengst eingeschrieben und die Nachkommen des Hengstes können dann für das 5-jährige Incentive-Programm nominiert werden. Alle Gelder (abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 5 Prozent) werden auf einem separaten Konto geführt und anschließend an die Pferdebesitzer zurückverteilt, und zwar im direkten Verhältnis zu den von ApHC sanktionierten Punkten, die die Fohlen verdienen. Der Breeders' Trust bzw. die Züchtervereinigung gibt 85 Prozent der bezahlten Gelder in 5 gleichen Teilen für fünf Altersgruppen: Jährlinge, Zweijährige, Dreijährige, Vierjährige und Fünfjährige.

 


Horse Shows | Pferdevorführungen
Der ApHC veranstaltet jedes Jahr drei national anerkannte Pferdeshows: die "National Appaloosa Show", die "Youth World Championship Appaloosa Show" und die "World Championship Appaloosa Show". Die National Appaloosa Show begann 1948 und fand in Lewiston, Idaho, statt und wurde ab 1993, nach einem 15-jährigen Aufenthalt in Oklahoma City, Oklahoma,  durch das Land getragen. Im Jahr 2008 wurde die Show nach Jackson, Mississippi, verlegt.

 


Appaloosa Racing | Appaloosa-Rennen
Die Nez Perce bestritten mit ihren Appaloosa-Pferden Distanzen von einigen hundert Metern bis zu 12 Meilen. Der Tradition folgend, veranstaltete der ApHC 1948 Rennen an der National Show und während der ersten Jahre der World Show. Appaloosa Horses sind heute Mittelstreckenläufer, die mit 220 Yards (Meter/Länge) bis 8 Furlongs (Achtelmeile) an den Start gehen. Die Missouri Appaloosa Association, ein früher regionaler Club, veranstaltete 1960 auf der Missouri State Fair die erste Futurity der Rasse, und im Dezember des Jahres verabschiedete der ApHC-Verwaltungsrat einen Beschluss zur Gründung des Rennkomitees des ApHC. 1961 wurde die erste ApHC State Racing Association gegründet: die Kansas Appaloosa Racing Association. 1976 anerkannte der ApHC 24 staatliche und regionale Rennverbände.

Das erste pari-mutuale (gleichberechtigte/gegenseitige) Rennen für Appaloosa Horses fand 1962 in Albuquerque, New Mexico, statt; im selben Jahr veranstaltete der Texas Appaloosa Horse Club and Gillespie County Fair Association sein erstes Race Meet für Appaloosa Horses in Texas in Fredericksburg. 1963 wurde das erste World Wide Derby in Albuquerque veranstaltet; die World Wide Futurity hält den Rekord für die höchste Appaloosa-Börse mit 160.593 $, die 1980 angeboten wurde. Der ApHC begann 1973 mit der Vergabe von Renn-Medaillen und verlieh 27 Medaillen an Appaloosa Rennpferde.

Appaloosa Rennen werden jetzt in 10 Staaten ausgetragen, wobei Oklahoma, Kalifornien und Idaho die Liste anführen. 1994 gründete sich der National Color Breed Racing Council, um Appaloosa und Paint Racing als Joint Venture zu fördern.

Appaloosa Rennpferde können verschiedene Auszeichnungen vom ApHC erhalten, darunter ein Racing Register of Merit, Auszeichnungen am Jahresende, Medaillen und regionale Auszeichnungen. Der ApHC zeichnet auch Welt- und Streckenrekorde für Appaloosa Rennpferde auf.

 

Die Appaloosa Race Hall of Fame wurde 1988 gegründet und führte acht Rennpferde und acht einflussreiche Reiter ein. Die Nominierungen werden von den ApHC-Mitgliedern eingereicht und vom Executive Race Committee verabschiedet. Pferde müssen vor der Aufnahmeberechtigung verstorben sein.

 

Copyright by SIX C Appaloosa

Ausführliche Informationen zur Appaloosa History
finden Sie bei Interesse auf den SIX C Appaloosa Websiten:

 

www.old-line-appaloosa.info

www.appaloosa-foundation.info