SIX C APPALOOSA

Ein Kurzer Blick auf ApHC Appaloosa Charakteristika und Fellmuster

Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa
Appaloosa Old-Line | Appaloosa Old-Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa

Eine kurze Farb-Historie

 

Appaloosa
Charakteristika/Merkmale


● Gefleckte Haut
Aufgrund seiner gefleckten oder teilweise gefärbten Haut
ist das Appaloosa Pferd einzigartig und dadurch leicht erkennbar,
aber auch schnell verwechselbar mit anderen LP-Pferderassen.
Beispiel: Knabstrupper

 


● Weiße Sklera
Eine Besonderheit bei den Appaloosa-Pferden ist die weiße Sklera,
die die Iris umgibt.

 


● Vertikal gestreifte Hufe
Ein weiteres Merkmal der Appaloosa-Färbung
sind die vertikal gestreiften Linien an den Hufen.

 


● Dünne Mähne und Schweif

Mähne und Schweif können bei Appaloosa Pferden oft dünn, strähnig und fein in der Struktur sein. Diese Eigenschaft ist genetisch bedingt. Falsch ist dagegen die allegemeine Verbreitung, dass ein spärlicher Haarwuchs dem Appaloosa Pferd angeboren oder angezüchtet sei, um Verstrickungungen mit Mähne und Schweif in Büschen und Geäst besser zu entkommen.

 


● Kräftige, stabile Beine und Hufe
Eine solide, kräftige Struktur von Beinen und harten Hufen
wird oft bei züchterisch gut ausgereiften Appaloosa Pferden festgestellt.

 


● Gewicht und Größe
Das Gewicht des Appaloosa Pferdes variiert zwischen
950 und 1250 Pfund.
Die Mindestg
ße liegt bei 142 cm
und ist nach den ApHC USA Statuten nach oben offen.

 

 Copyright by SIX C Appaloosa

 

Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa

 

Appaloosa Farben und Zeichnungen

 

 

Das wohl auffälligste Merkmal der Appaloosa-Rasse ist die Vielfalt der Farben und Zeichnungen. Appaloosa Pferde können heutzutage in einer Vielzahl von Grundfarben vorkommen, darunter Bay, Blue- und Red Roan, Palomino, Grulla und natürlich Schwarz. Appaloosa Fellmuster sind bemerkenswert vielfältig und die große Auswahl an Farben und Fellmustern macht jeden Appaloosa individuell".


Die Fellmuster in Appaloosa Pferden sind unglaublich abwechslungsreich und mannigfaltig. Eine Appaloosa-Stute wird bei jeder Geburt einen Nachkommen  mit unterschiedlichen Farben und Markierungen hervorbringen.
Der ApHC bietet sieben der gebräuchlichsten Begriffe zur Beschreibung von Appaloosa-Mustern an, darunter das Blanket (Decke), welches sich auf ein Pferd mit einem festen weißen Bereich über dem Hüftbereich bezieht, aber nicht darauf beschränkt ist. Das Blanket wird durch eine dunkle Grundfarbe mit weißer Decke über Kruppe, Hinterhand, Lenden, Rücken oder Teilen davon gekennzeichnet. Blankets können spotted (getupfte Decke) oder free spotted (tupfenfrei) sein. Free spotted Blankes sind Lace Blanket oder Snowcap Blanket.
Appaloosa Horses in weißer Körperfarbe mit few spots (wenigen Spots) oder no spots (keinen Spots) auf dem Körper werden als Few Spots bezeichnet. Die so genannten Few spots können an den Ohren, hinter den Ellenbogen, der Flanke und der Unterseite des Halses vorkommen; entweder als Farbfleck oder in Dark Roan. Kräftige Sklera und mottled skin sind ebenfalls von Bedeutung.
Die Snowflake Musterung wird als dunkle Grundfarbe mit weißen Flecken auf dem ganzen oder einem Teil des Körpers definiert.
Das Leopard Muster wird in Near Leopard und Full Leopard unterteilt.
1. Near Leopards zeigen sich in weißer Körperfarbe mit dunklen Flecken über den ganzen Körper verteilt. Kopf, Halsteil und Beine können solid (einfarbig) oder roan (verwaschen) sein.
2. Full Leopards zeigen eine weiße Körperfarbe mit dunklen Flecken über den ganzen Körper verstreut inkl. Hals und Kopf.
Eine weitere Musterung wird als LP Roan/Varnish Roan bezeichnet; eine dunkle Grundfarbe mit Weiß, das über den ganzen oder einen Teil des Körpers gesprenkelt ist. An Hüften, Knien, Sprunggelenken, Ellbogen und Gesichtsknochen können so genannte Varnish marks (fast durchgefärbte Bereiche) vorhanden sein. Das LP Roan/Varnish Roan zeigt hellere Bereiche um den Kopf, der hinteren Lendenpartie und an den Hüften sowie dunklere Bereiche an den Beinen, den Kniegelenken und dem Hüftbereich. LP Roan ist nicht mit dem Roan bei Nicht-LP-Rassen zu verwechseln.
Appaloosa Pferde können aber auch einfarbig durchgefärbt sein, dann müssen allerdings eine gefleckte Haut sowie noch eine weitere Eigenschaft vorhanden sein, um das Pferd als "Regular" Appaloosa registrieren zu können und entsprechend ein Certificate of Registration (CoR) zu erhalten; die Abstammungsurkunde des ApHC USA.

Einzigartig für das Appaloosa Horse ist das Merkmal "Mottled Skin" (gefleckte Haut) an Nüstern, Maul und Genitalien; gefleckte Haut ist ein grundlegender und entscheidender Indikator für ein Appaloosa Pferd". Die gefleckte Haut enthält in ihren Zonen pigmentierte Hautpartien und sollte nicht mit der geläufigen rosa Haut anderer Rassen verwechselt und in Verbindung gebracht werden.

Die weiße Sklera ist der Bereich des Auges, der die Iris umgibt; also der farbige oder pigmentierte Teil. "Alle Pferde haben eine Lederhaut, die Appaloosa Lederhaut ist jedoch weiß und meist besser sichtbar als bei anderen Rassen".

Gestreifte Hufe sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Dennoch sind gestreifte Hufe ein weiteres und typisches Merkmal für Appaloosa Pferde. Vor allem bei heterogenen Appaloosa Pferden mit dem LP-Gen > LP/N sind gestreifte Hufe gut erkennbar. Viele Appaloosa Pferde zeigen "kräftige und klar definierte vertikal hell oder dunkel gestreifte Hufe". Da jedoch auch in anderen Pferderassen gestreifte Hufe vorkommen können, identifiziert das Vorhandensein von Hufstreifen nicht zwangsläufig ein Appaloosa Horse. Homogene Appaloosa Pferde (LP/LP) zeigen in der Regel keine gestreiften Hufe; dazu zählen 1. Few Spots, 2. Snowcaps und 3. LP Roans/Varnish Roans. Diese drei (3) Gen-Typen besitzen in der Regel keine vertikal gestreiften Hufe, sondern haben stattdessen farblose/weiße Hufe. Appaloosa Pferde mit weißen Fessel/Bein-Abzeichen ab Kronrand zeigen ebenfalls farblose/weiße Huf.
Der ApHC beschreibt vier Merkmale innerhalb der Appaloosa Rasse, von denen zwei zwingend vorhanden sein müssen, damit ein Pferd als Appaloosa beim Appaloosa Horse Club registriert werden kann: Fellmuster, gefleckte Haut, weiße Sklera und gestreifte Hufe. Eine Registrierung setzt voraus, dass ein Pferd entweder eine gefleckte Haut oder eine weiße Sklera sowie eine der beiden verbleibenden Eigenschaften, Fellfarbe oder gestreifte Hufe, aufweisen kann.
Copyright by SIX C Appaloosa
Appaloosa Old-Line  | Appaloosa Foundation | Appaloosa Sport Horse | By SIX C Appaloosa

Ausführliche Informationen zur Appaloosa History
finden Sie bei Interesse auf den SIX C Appaloosa Websiten:

 

www.old-line-appaloosa.info

www.appaloosa-foundation.info